Lehrveranstaltung


Allgemeine Informationen
Zwischenmenschliche Kommunikation und Interaktion
Interpersonal communication and interaction
5.10.03.0
Prof. Dr. Bischkopf, Jeannette (jeannette.bischkopf@fh-kiel.de)
In der Regel jedes Semester
Deutsch
Zuordnung dieser Veranstaltung zu Modulbeschreibungen und deren Studiengangszuordnungen

Module, in denen diese Lehrveranstaltung belegt werden muss


Modul Studiengang Vertiefungsrichtung Schwerpunkt Fachsemester
Kommunikation und Beratung
Communication and counselling
B.A. - BASA - Soziale Arbeit
Kommunikation und Beratung
Communication and counselling
B.A. - BAEB - Erziehung und Bildung im Kindesalter
Kommunikation und Beratung
Communication and counselling
B.A. - BAEB - Aufbau - Erziehung und Bildung im Kindesalter - Aufbauform
Kompetenzen / Lernergebnisse
Kompetenzbereiche: Wissen und Verstehen; Einsatz, Anwendung und Erzeugung von Wissen; Kommunikation und Kooperation; Wissenschaftliches Selbstverständnis/Professionalität.
Die Studierenden kennen zentrale Erkenntnisse der Psychologie der Kommunikation und Vor- und Nachteile der wichtigsten Kommunikationsmodelle. Sie können Merkmale verbaler, nonverbaler und medienvermittelter Kommunikation benennen und auf Praxiskontexte anwenden. Sie kennen die Rolle und Grundbegriffe psychodynamischer Aspekte in der Interaktion.
Angaben zum Inhalt
Die Veranstaltung führt in die zentralen Erkenntnisse der Psychologie der Kommunikation ein, die für die Praxis der Sozialen Arbeit und Kindheitspädagogik relevant sind. Es werden die wichtigsten Kommunikationsmodelle vermittelt. Neben der Bedeutung von psychodynamischen Aspekten in der Interaktion werden Mittel der verbalen und nonverbalen Kommunikation sowie Merkmale medienvermittelter Kommunikation betrachtet.
Röhner, J. & Schütz, A. (2016). Psychologie der Kommunikation (Basiswissen Psychologie). 2. Aufl. Springer.
Storch, M. & Tschacher, W. (2014). Embodied Communication. Bern: Huber, S. 7-65.
Stemmer-Lück, M. (2012). Beziehungsräume in der Sozialen Arbeit. Psychoanalytische Theorien und ihre Anwendung in der Praxis. 2. aktualisierte Auflage. Stuttgart: Kohlhammer, S. 66-73.
Watzlawick, P., Beavin, J.H. & Jackson, D. D. (2016). Menschliche Kommunikation: Formen, Störungen, Paradoxien. 13., unveränderte Aufl., Bern: Hogrefe.
Lehrform
Lehrform SWS
Lehrvortrag 1
Prüfungen
Prüfungsform Dauer Gewichtung wird angerechnet gem. § 11 Satz 3 PVO Benotet Anmerkung