Modul


Allgemeine Informationen
Electronic Business & Entrepreneurship
Electronic Business & Entrepreneurship
8.13
Prof. Dr. Möbus, Matthias (matthias.moebus@fh-kiel.de)
Prof. Dr. Möbus, Matthias (matthias.moebus@fh-kiel.de)
Wintersemester 2022/23
1 Semester
In der Regel im Wintersemester
Deutsch
Studiengänge und Art des Moduls (gemäß Prüfungsordnung)
Studiengang Vertiefungsrichtung Schwerpunkt Modulart Fachsemester
B.Sc. - WINF - Wirtschaftsinformatik Pflichtmodul

Kompetenzen / Lernergebnisse
Kompetenzbereiche: Wissen und Verstehen; Einsatz, Anwendung und Erzeugung von Wissen; Kommunikation und Kooperation; Wissenschaftliches Selbstverständnis/Professionalität.
Wissen und Verstehen:

Die Studierenden verstehen die Vorgehensweise zur Literaturrecherche und kennen relevante Literaturquellen.

Sie wissen um die Grundlagen des Digital Business und die von Geschäftsmodellen. Studierende kennen das Business Model Canvas von Osterwalder sowie den Paarweisen Vergleich und die Nutzwertanalyse und wissen, wie diese Methoden angewendet werden.

Studierende kennen die grundlegende Historie, inwiefern technologische Innovationen jeweils Grundlage für die Entwicklung neuer Geschäftsmodelle waren und haben einen Überblick über branchenspezifische Geschäftsmodelle.
Einsatz, Anwendung und Erzeugung von Wissen:

Auf Basis des Wissens über die Vorgehensweise zur Literaturrecherche, zu relevanten Literaturquellen, der Grundlagen des Digital Business und von Geschäftsmodellen sowie zu technologischen Entwicklungen können Studierende branchenspezifische Geschäftsmodelle recherchieren und mögliche Enabler dieser Geschäftsmodelle identifizieren und zuordnen.

Die Studierenden können Geschäftsmodelle gegenüberstellen und mittels Nutzwertanalyse bewerten. Sie sind in der Lage, aus dem Team heraus auf Basis aktueller technologischer Möglichkeiten eine branchenspezifische Geschäftsidee mittels Business Model Canvas zu entwickeln und können Enabler, Treiber und Erfolgsfaktoren ihrer Idee benennen.
Kommunikation und Kooperation:

Die Studierenden sind in der Lage, mit anderen Studierenden zusammen Arbeitsergebnisse zu produzieren und diese zu präsentieren. Sie verstehen ihre Rolle, Verantwortung sowie ihren Beitrag an einer Teamarbeit und handeln zielorientiert.

Ihr Fachwissen können die Studerenden gegenüber Fachleuten beschreiben, fachbezogene Probleme und Lösungen vertreten und Lösungen mit anderen Fachleuten (weiter-)entwickeln.
Wissenschaftliches Selbstverständnis / Professionalität:

Die Studierenden können

• ggf. vorhandene Schwächen und Stärken ihres bisherigen Lern- und Arbeitsverhaltens identifizieren,
• Ziele für Lern- und Arbeitsprozesse definieren, reflektieren und bewerten,
• Lern- und Arbeitsprozesse weitgehend eigenständig und nachhaltig gestalten,
• ihr Potenzial hinsichtlich fachlicher Fragestellungen vor dem Hintergrund ihres Vorwissens beschreiben und
• ihre Entwicklungsrichtung und das Ausmaß ihres Zuwachses an Kompetenzen verschiedener Dimensionen erläutern.
Angaben zum Inhalt
Literaturrecherche und Literaturquellen
Digital Business und Geschäftsmodelle
Entwicklung von Geschäftsmodellen und Business Model Canvas
Branchenspezifischer Geschäftsmodelle
Informationstechnologien als Treiber und Enabler für innovative Geschäftsmodelle und Disruption
Paarweiser Vergleich und Nutzwertanalyse
Digital Business/Informationstechnologie-Matrix
Aktuelle Podcasts

#digitalbusiness #geschäftsmodell #businessmodelcanvas #paarweiservergleich #nutzwertanalyse #entrepreneurship #disruption #innvotion #unternehmensgruendung #wagniskapital #gruendungsfinanzierung #risikokapital #pitch #electronicbusiness #digitalstrategie #digitalisierung #digitalegeschaeftsmodelle
Fend, L., Hofmann, J.: Digitalisierung in Industrie-, Handels- und Dienstleistungsunternehmen, Konzepte - Lösungen – Beispiele. 1. Aufl. 2018 (12. Juli 2018), Wiesbaden: Springer Gabler, ISBN 978-3-658-21904-8

Keuper, F., Schomann, M., Sikora, L.I., Wassef, R., Disruption und Transformation Management: Digital Leadership – Digitales Mindset – Digitale Strategie. 1. Aufl. 2018 (7. Februar 2018), Wiesbaden: Springer Gabler, ISBN 978-3-658-19130-6

Kofler, T.: Das digitale Unternehmen: Systematische Vorgehensweise zur zielgerichteten Digitalisierung. 1. Aufl. 2018 (12. Juli 2018), Berlin: Springer Vieweg, ISBN 978-3-662-57616-8

Kollmann, T.: E-Entrepreneurship: Grundlagen der Unternehmensgründung in der Digitalen Wirtschaft. 6., überarb. Aufl. 2016 (9. Mai 2016), Wiesbaden: Springer Gabler, ISBN 978-3-658-12348-2

Osterwalder, A., Pigneur, Y.: Business Model Generation: Ein Handbuch für Visionäre, Spielveränderer und Herausforderer. 1. Auflage 2011 (8. August 2011), Frankfurt/Main: Campus Verlag, ISBN 978-3-593-39474-9

Osterwalder, A., Pigneur, Y., Bernarda, G.: Value Proposition Design: Entwickeln Sie Produkte und Services, die Ihre Kunden wirklich wollen Die Fortsetzung des Bestsellers Business Model Generation! 1. Auflage 2015, (9. Februar 2015 ), Frankfurt/Main: Campus Verlag, ISBN 978-3-593-50331-8

Schach, A., Lommatzsch, T.: Influencer Relations: Marketing und PR mit digitalen Meinungsführern. 1. Aufl. 2018 (20. April 2018), Wiesbaden: Springer Gabler, ISBN 978-3-658-21187-5

Schallmo, D., Reinhart, J., Kuntz, E.: Digitale Transformation von Geschäftsmodellen erfolgreich gestalten: Trends, Auswirkungen und Roadmap. 1. Aufl. 2018 (13. Februar 2018), Wiesbaden: Springer Gabler, ISBN 978-3-658-20214-9

Schallmo, D., Rusnjak, A., Anzengruber, J., Werani, Th., Jünger, M. (Hrsg.): Digitale Transformation von Geschäftsmodellen: Grundlagen, Instrumente und Best Practices. 1. Aufl. 2017 (14. November 2016), Wiesbaden: Springer Gabler, ISBN 978-3-658-12387-1ler, ISBN 978-3-658-12387-1
Lehrformen der Lehrveranstaltungen
Lehrform SWS
Seminar 4
Arbeitsaufwand
4 SWS
5,0 Leistungspunkte
48 Stunden
102 Stunden
Modulprüfung
Keine.
Prüfungsform Dauer Gewichtung wird angerechnet gem. § 11 Satz 3 PVO Benotet Anmerkung
Portfolioprüfung 100 %
Sonstiges
Studierende müssen sich im QIS-System zu Semesterbeginn innerhalb der vom Prüfungsamt bekannt gegebenen Fristen für die gesonderten Prüfungsformen für den Abschluss dieses Modul anmelden. Ohne rechtzeitige Anmeldung ist ein Kursabschluss nicht möglich.